Wie kann ich im Herbst einen gesunden Rasen anlegen? Eine Rasensaat im Frühherbst von Ende August bis Mitte Oktober und oft sogar noch bis November ist oft besser als im Frühling. Durch die Sonne ist der Boden noch warm und die Keimlinge können gut darin wachsen. Im Frühling dauert die Ansaat oft länger, da die Luft und auch der Boden noch kühl sind. Achten Sie aber auf den Wetterbericht, die zehn Grad-Marke in den Tagen nach der Aussaat sollte nicht unterschreiten werden –  auch nicht nachts, um den Samen noch ein optimales Klima zu bieten.

Dabei ist Wasser ein extrem wichtiges Thema nach Ausbringung des Saatgutes. Der Boden sowie die jungen Keimlinge müssen feucht gehalten werden.

Rasen anlegen:

Um eine optimale, nachhaltige und pflegeleichte Begrünung bzw. Bepflanzung zu erreichen, werden hier sowohl das BLUELITE-NET 28m² unterirdische Bewässerung für eine unterirdische Bewässerung, LITE-STRIPS  – hauptsächlich als Wasserspeicher für Rasen – als auch LITE-NET – hauptsächlich zur Wasserverteilung – eingesetzt

Oberirdische Beregnung hat sehr viele Nachteile:

  • Hohe Wasserverschwendung durch Verdunstung und weil das Wasser oft irgendwo vorbeiläuft und nicht dorthin gelangt, wo es der Rasen braucht: zu den Wurzeln
  • Staunässe und Rasenkrankheiten
  • kein Mähen oder Begehen des Rasens  während Bewässerung möglich
  • Umgebung wie Gartenmöbel, Bepolsterung wird ebenfalls nass

Das BLUELITE-NET 28m² ist eine ideale Lösung, wenn Sie all dies vermeiden möchten und wenig Zeit zum gießen haben und/oder eine dauerhafte Bewässerungslösung möchten.

Herkömmliche unterirdische Tröpfchenbewässerung birgt den Nachteile wie Wurzeleinwuchs oder Verstopfung durch Bodenfeinteile, Beschädigungen des Rohres oder ungleichmäßige Bewässerung bei komplexen Bodenaufbau. Genau um diese Nachteile auszumerzen, bietet das BLUELITE-NET 28m²  System eine durchdachte Lösung zur wassersparenden Unterflurbewässerung für ihren Rasen.

Die kostengünstige Kombination besteht aus 2 Elementen: Einem voluminösen Vliesnetz (LITE-NET) mit hohem Porenanteil und einem direkt darauf verlegten, vliesgeschützten Bewässerungsschlauch (BLUELITE-TUBE). Darüber wird wurzeltief Substrat aufgebracht.

Das Wasser aus dem flexiblen Tröpfchenbewässerungsrohr wird in der Vliesummantelung längsverteilt und gleichmäßig an das darunter liegende LITE-NET Vliesnetz abgegeben, in dem es großflächig im Wurzelbereich kapillar verteilt wird. Dabei vertausendfacht sich die Kontaktfläche Wasser/Erde. Die robuste Vliesummantelung schützt die Tropfer gegen Wurzeleinwuchs und gegen Verstopfung durch Bodenfeinteile.

Aufgrund der offenen und flexiblen Netzform können Wurzeln problemlos durch die ca. 13 cm großen Öffnungen hindurchwachsen und rundherum am dicken Vliesnetz andocken. Somit sind bei Bedarf 100 % des kapillar im Netz gespeicherten Wassers pflanzenverfügbar. Auch eine Flüssigdüngergabe kann sehr effektiv zu den Wurzeln gebracht werden. Da das System in beliebiger Tiefe verlegbar ist, können auch in der Anwachsphase oder bei Mischkulturen Pflanzen optimal versorgt werden. Die Geotextilnetze sind sehr flexibel, leicht schneidbar, über 5 m breit und somit einfach und rasch verlegbar. Die 16 mm Tropfrohre haben druckkompensierte Tropfer im Abstand von 33 oder 50 cm mit einer Durchflussmenge von ca. 2l/h. Die Rohre werden in einem Abstand von ca. 60 cm verlegt.

Ist eine solche Bewässerung nicht gewünscht oder möglich, können auch die Wasserspeicher LITE-STRIPS und LITE-NET vor Streuung des Saatgutes für den Rasen oder der Ausbringung eines Rollrasen eingesetzt werden.

Mit dem LITE-NET kann eine effektive unterirdische Bewässerung in der Wurzelebene sehr einfach umgesetzt werden. Verlegen Sie das auf die 4-5 fache Fläche auseinandergezogen LITE-NET vollflächig auf den Boden und bringen Sie wurzeltief eine Erdschicht auf.

Es kann stellenweise bis zur Oberfläche hochgezogen werden, wo es Regenwasser in sich aufnimmt, um es anschließend unterirdisch in der Wurzelebene zu verteilen bzw. zu speichern. Das LITE-NET speichert nicht nur Wasser, sondern verteilt Luft und Wasser großflächig und gleichmäßig in Wurzeltiefe.

Es wirkt wie ein Adernetz für den Boden, wobei Pflanzen problemlos durch die Netzöffnungen hindurchwachsen können. Deswegen kann das LITE-NET in jeder beliebigen Tiefe oder bei Bedarf auch wellenförmig eingelegt werden.

Die LITE-STRIPS  wiederum können in Ergänzung oder auch unabhängig von den anderen Produkten in das Erdreich eingemischt werde. LITE-STRIPS  machen den Boden durchlässiger und dienen zusätzlich als Wasserspeicher. Sie ersparen sich so unnötiges Gießen. Mischen Sie pro m2 ca. 0,5-1 l LITE-STRIPS bis auf Wurzeltiefe ganz einfach in die Erdschicht ein, z.B. mit einer Harke.

Entweder werden diese über dem LITE-NET oder dem  BLUELITE-NET System (aber auch alleine) in das Erdreich miteingemischt.

Sie erhöhen Durchlässigkeit, Stabilität und Wasserspeicherkapazität der Tragschicht. Sie dienen dem Rasen als Substratverbesserung, transportieren das Wasser von der Oberfläche rasch zu den Wurzeln, verteilen und speichern es vor Ort. Es entsteht eine Art Dauerbelüftung mit reduzierter Bodenverdichtung und Oberflächenverfilzung.